Veranstaltungen

Neuer Gehweg, LED-Lampen und Fahrbahnverengungen

Die Schüler bei ihrer Vogelzählung. Foto: privat
Die Schüler bei ihrer Vogelzählung. Foto: privat

Gemeinderat beschließt Ausbau der Sägenförth

HERMANNSBURG (mau). In seiner jüngsten Sitzung am Donnerstagabend hat der Gemeinderat Südheide den Ausbau der Sägenförth zwischen der Missionsstraße und dem Immenhoop in Hermannsburg beschlossen.

Wie Bürgermeister Axel Flader erklärte, hatte es im Vorfeld eine Versammlung mit den Anliegern der Sägenförth gegeben, die sehr harmonisch verlief. Es wurde das Bauprogramm besprochen, das der Gemeinderat Südheide am Donnerstag nun beschlossen hat.

Wie Hans-Jürgen Rosenbrock, Vorsitzender des Ausschusses für Bauen und Umwelt, erklärte, wurde das Programm im Bauausschuss Ende Mai vorgestellt. Hier ging er noch einmal auf die Maßnahme ein, die noch in diesem Jahr beginnen soll.

So soll die Fahrbahn in Asphaltbauweise in sechs Meter Breite einschließlich einer zweireihigen Entwässerungsrinne hergestellt werden, mit einem baugleichen Anschluss in den Einmündungsbereichen der Museumsstraße, des Pommernwegs und des Schlesierwegs. Weiterhin soll ein zwei Meter breiter, einseitiger Gehweg aus weinrotem Betonsteinpflaster mit Hochbordanlage hergestellt werden.

Für die Oberflächenentwässerung wird einseitig der Fahrbahn eine zweireihige Bordrinne hergestellt. Auf der rund 685 Meter langen Ausbaufläche soll die Straßenbeleuchtung durch moderne LED-Technik erneuert werden. Außerdem erhält jedes Baugrundstück eine trapezförmige Zufahrt aus Betonsteinpflaster in der Farbe des Gehwegs.

Schließlich sollen für eine Verkehrsberuhigung drei Fahrbahnverengungen in diesem Bereich durch bepflanzte Verkehrsinseln entstehen.