Veranstaltungen

Deutsch-Russische Gesellschaft lädt zu zwei Konzerten

Krassova. Fotos: privat
Krassova. Fotos: privat
Tschuklinova und Tschuwaschov.
Tschuklinova und Tschuwaschov.

Am 2. und 3. Oktober in Celle und Winsen

CELLE/WINSEN. Die Deutsch-Russische Gesellschaft Celle lädt zu zwei Konzerten der St. Petersburger Solisten ein. Die Musiker werden am Dienstag, 2. Oktober, in Celle und am Mittwoch, 3. Oktober, in Winsen (Aller) gastieren.

Die St. Petersburger Solisten werden unbekannte geistliche Gesänge aus dem früheren Christentum und bekannte Opern- und Operettenarien zum Gehör bringen. Seit einigen Jahren begeistern die Gäste aus St. Petersburg das Celler Publikum. Margarita Krassova (Sopran, Klavier) ist Leiterin eines großen Kirchenchors in der Kathedrale des Hl.Ilias in der russischen Kulturmetropole. Sie führt ausserdem eine wissenschaftliche Tätigkeit und beschäftigt sich mit den frühchristlichen Gesängen, worüber sie auch Vorträge hält. Dabei illustriert sie ihre Untersuchungen mit eigenem Gesang. Swetlana Tschuklinova (Sopran) und Alexej Tschuwaschov (Bariton) sind Gastsolisten in verschiedenen Opernhäuser in St. Petersburg. Sie unterrichten Gesang an der staatlichen Musikfachschule.

Tschuklinova leitet das von ihr gegründete Ensemble der modernen Musik. Dieses Gesangensemble hat in diesem Jahr den musikalischen Wettberb gewonnen.

Tschuwaschov beschäftigt sich mit dem Leben und Werk des berühmten russischen Komponisten Dmitij Bortnjanskij und entdeckte dabei einige vergessene Werke des Komponisten. In diesem Jahr ist sein Buch über Bortnjanskij erschienen.

Am 2. Oktober finden die Konzerte um 19 Uhr in der Ev.- Ref. Kirche, Hannoversche Straße 61, und am 3. Oktober um 18 Uhr in der St. Johannes der Täufer-Kirche, Kirchstraße 12 in Winsen, statt. Der Eintritt ist frei. Die Musiker freuen sich über eine Spende.