Sonderthemen

Weihnachtsmarkt Hermannsburg

Weihnachtsmarkt Hermannsburg Image 1
Kleine Weltenbummler
Vor allem kommen Kinder beim Weihnachtsmarkt auf ihre Kosten. Archivfotos: Alexiou
Vor allem kommen Kinder beim Weihnachtsmarkt auf ihre Kosten. Archivfotos: Alexiou
Bummeln und Glühweintrinken in gemütlichem Lichterglanz vor dem Rathaus.
Bummeln und Glühweintrinken in gemütlichem Lichterglanz vor dem Rathaus.

Weihnachtsmarkt lockt mit Live-Band zur Rockweihnacht
Am zweiten Adventswochenende, 8. und 9. Dezember

HERMANNSBURG. In Hermannsburg ist es Tradition, dass am zweiten Adventswochenende der Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz und im Rathaus stattfindet. Hierzu wird am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Dezember, eingeladen.

Bürger und Vereine werden sich auch in diesem Jahr wieder mit ihren Ständen präsentieren und bieten den Besuchern Kulinarisches und Kunsthandwerkliches. Der Hermannsburger Weihnachtsmarkt bietet wieder eine gute Gelegenheit, um dem stressigen Alltag zu entfliehen und sich bei Glühwein, Punsch und vielen anderen Leckereien auf die Vorweihnachtszeit einzustimmen. Beim Duft von Tannengrün und Bienenwachs plaudert es sich besonders gut mit Freunden und Gästen.

Spannende Geschichten gibt der Weihnachtsmann zum Besten.
Spannende Geschichten gibt der Weihnachtsmann zum Besten.
Gerne wird das Café der Landfrauen im Sitzungssaal des Rathauses besucht. Dort kann man sich bei Kaffee und Kuchen aufwärmen und den Blick von oben über das Geschehen schweifen lassen.

Ein buntes musikalisches Programm umrahmt den Weihnachtsmarkt an beiden Tagen mit Darbietungen der Bläser aller Hermannsburger Kirchen, der Hermann-Billung-Grundschule und vielen mehr, bis hin zum Kehraus mit den Jagdhornbläsern.

Einen besonderen Leckerbissen servieren die Veranstalter auch in diesem Jahr wieder am Samstagabend. Denn dann verwandelt sich der beschauliche Weihnachtsmarkt in eine Tanzfläche und lädt zur Rockweihnacht ein - in diesem Jahr mit der Live-Band SRMP aus Munster. Erstmals können die Stände dann auch geöffnet bleiben.

Dieses Thema ist im Celler Kurier vom 02.12.2018 erschienen.

Datenschutz