Celle

Wasserrettungseinsatz für die Feuerwehr

Die Feuerwehr bei der Bergung des Autos. Foto: Feuerwehr Celle
Die Feuerwehr bei der Bergung des Autos. Foto: Feuerwehr Celle

Fahrzeug landete in der Aller

CELLE. Am vergangenen Sonntag, 28. Oktober, um 8.32 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Celle zu einem sich in der Aller befindlichen Auto, zwischen dem Klärwerk Celle und der Fuhsemündung, alarmiert.

Mit dabei waren die Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache und die Tauchergruppe sowie der Rettungsdienst, die DLRG Celle, das DRK Celle und die Polizei Celle. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Einsatzstelle bestätigte sich die Einsatzmeldung. Kurz vor der Einmündung der Fuhse in die Aller befand sich ein Pkw im Wasser. Nur das Heck des Fahrzeuges ragte aus dem Wasser. Taucher der DLRG Celle und der Feuerwehr Celle rüsteten sich für den Einsatz aus. Durch einen Taucher der DLRG wurde das Fahrzeug kontrolliert. Es befanden sich keine Personen mehr im Fahrzeug. Der Einsatz konzentrierte sich somit auf die Bergung des Pkw aus der Aller. Hierzu wurde am Fahrzeug die Seilwinde des Rüstwagens der Celler Feuerwehr befestigt. Vorsichtig wurde das Fahrzeug zunächst an die Uferböschung und dann hinauf auf ein Feld gezogen. Wasserseitig wurde der Einsatz von einem Boot der DLRG Celle begleitet.

Der Pkw war laut Polizei am Samstag in Bergen entwendet worden. Die Polizei nimmt Hinweise zur Tat unter Telefon 05051/471660 entgegen.
Datenschutz