Celle

Oberbürgermeister Nigge lädt zum traditionellen Bürgerempfang

Und wer von so viel „Infotainment“ eine trockene Kehle und knurrenden Magen bekommen hat, lässt den Nachmittag im Anschluss bei Getränken und Gebäck im Foyer entspannt ausklingen.
Und wer von so viel „Infotainment“ eine trockene Kehle und knurrenden Magen bekommen hat, lässt den Nachmittag im Anschluss bei Getränken und Gebäck im Foyer entspannt ausklingen.

„Im Mittelpunkt: die Menschen unserer Stadt!“

CELLE. Celles Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge lädt alle interessierten Cellerinnen und Celler am kommenden Freitag, 6. Dezember, um 17 Uhr zum traditionellen Bürgerempfang in die Congress Union ein.

Der Bürgerempfang bietet zur Vorweihnachtszeit wieder das gewohnt kurzweilige Potpourri aus Informationen und Unterhaltung.

„Ich hoffe auch diesmal auf große Resonanz und freue mich im Anschluss mit möglichst vielen ins Gespräch zu kommen“, so der Oberbürgermeister. „Denn im Mittelpunkt stehen an diesem Nachmittag natürlich die Menschen unserer Stadt.“

Das rund zweistündige Programm ist vielfältig. Zur Einstimmung erwarten die „Young Voices“ des Hölty-Gymnasiums unter Leitung von Annika Böse die Gäste mit Weihnachtsliedern im Foyer. Im Großen Saal lässt der OB dann das Jahr launig Revue passieren. Und dann gilt es denen Dank zu sagen, die sich besonders engagiert und um Celle verdient gemacht haben. So zum Beispiel die mutigen Menschen, die in diesem Jahr mit dem Zivilcouragepreis der Stadt ausgezeichnet werden. Ebenso die Bürgerinitiative „Ostumgehung Celle - jetzt!“, die landes- und sogar bundesweit die Aufmerksamkeit auf Celles großes Verkehrsproblem gelenkt hat. Geehrt werden zudem verdiente Persönlichkeiten des Lokalsports. Und Stadträtin Susanne McDowell führt Regie, wenn es auf der Bühne heißt „Freiwillige Feuerwehr Celle - das sind wir!“.

Musikalisch umrahmt wird das Programm vom Celler Akkordeon Club unter Leitung von Leonie Feike. Dass es auch buchstäblich „bewegend“ wird, verspricht die Jazz- und Modern-Dance-Formation des VfL Westercelle „Vitesse“.

Nicht fehlen darf die „inoffizielle Stadthymne“ aus der Feder des TV-Entertainers Wigald Boning und seines Musikerkollegens Roberto Di Gioia „Celle mit C“. Dargeboten von Christoph Stelljes, Musiklehrer am Gymnasium Ernestinum.