Celle

„Night of the Dance“ kommt nach Celle

Das Ensemble von „Night of the Dance“ kommt am 27. Februar nach Celle. Foto: ©Christian Barz /ASA Event
Das Ensemble von „Night of the Dance“ kommt am 27. Februar nach Celle. Foto: ©Christian Barz /ASA Event

Am 27. Februar in der Congress Union

CELLE. Die Broadway Dance Company & Dublin Dance Factory präsentieren am Mittwoch, 27. Februar, um 20 Uhr in der Congress Union Celle „Night of the Dance“ mit dem Programm „Irish Dance Revolution“.

Die meisten denken bei Irland zunächst an die zahlreichen Irish Pubs und das dazugehörige Bier, die St. Patrick‘s Day Parade, endlose Steinmauern durch grüne Wiesen und viele, viele Schafe. Außerdem denkt man unweigerlich an die großen Steppshows wie „Riverdance“ oder „Lord of the Dance“. Der irische Stepptanz ist auch bei „Night of the Dance“ der wichtigste Bestandteil der 90-minütigen Show. Im brandaktuellen Programm „Irish Dance Revolution“ wird klassischer Stepptanz mit völlig neuen und einzigartigen Choreographien kombiniert und in seiner Vielfältigkeit dargeboten.

Aber auch Einlagen weltbekannter Tanzshows und -filmen dürfen im aktuellen Programm nicht fehlen. So gibt zum Beispiel „Michael Jackson“ die bekannten Tanzbewegungen zu „Beat it“ oder „They don‘t care about us“ wieder, „Captain Jack Sparrow“ aus „Fluch der Karibik“ sucht seinen Schatz und „Baby“ wird von ihrem „Johnny“ wie in „Dirty Dancing“ in die Luft gehoben. Breakdance- Weltmeister, kunstvolle Akrobaten, flinke Stepptänzer oder elegante Balletttänzer spiegeln die unglaubliche Vielfalt von „Night of the Dance“ wieder.

Irischer Stepptanz und atemberaubende Akrobatik, vereint in einem rasanten Tanzspektakel. Die perfekte Mischung für eine Reise durch das breite Spektrum der Tanzgeschichte.

Auch in diesem Jahr verspricht „Night of the Dance“ seinen Besuchern wieder einen Rausch an Rhythmen und purer Energie.

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.nightofthedance.de und unter der ASA-Ticket-Hotline 01806/570066 (0,20 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/ Anruf) erhältlich.