Celle

Kurz & Bündig

JuWi-Ferienprogramm war ein voller Erfolg
„Woche der Wissenschaft“

CELLE. Kürzlich war wieder Zeit für das beliebte Herbstferienprogramm des Jugendtreffs Wietzenbruch (JuWi). Unter dem Motto „Welt der Wissenschaft“ entführte es Kinder zwischen sechs und 17 Jahren in faszinierende Galaxien.

Los ging es mit dem Bau von Bienenhotels. Dabei lernten die Kinder und Jugendlichen viel über die Insekten und deren Nutzen für Natur und Menschen. Im Heidepark spürten die Jugendlichen physikalische Phänomene am eigenen Leib, so zum Beispiel die Fliehkraft. Sie erlebten, wie es sich anfühlt, wenn physikalische Kräfte auf den Körper einwirken.

Zur gleichen Zeit gingen Kinder im JuWi dem Geheimnis der Magneten auf der Spur. Sie lernten, weshalb an ihnen manche Materialien haften und andere nicht.

Im Phaeno in Wolfsburg galt es für die Gruppe zu experimentieren. Zuletzt reisten die Kinder durch die Galaxie. Dabei erstellte jedes Kind ein individuelles Sternbild, welches das jeweilige Sternzeichen abbildete. Sie lernten, wie unser Sonnensystem entstanden ist und dass es neben unserer noch weitere Galaxien gibt. Bei der Nachtwanderung wurde die Schönheit des Nachthimmels betrachtet. Davon inspiriert, stellten die Kinder und Jugendlichen am nächsten Tag galaktische Lutscher und Badebomben her.


Ausschuss tagt in Celle

CELLE. Der Betriebsausschuss Stadtentwässerung Celle tagt am kommenden Mittwoch, 7. November, um 17 Uhr in „AquaCelle“ auf dem Gelände der Stadtentwässerung.

Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Bekanntgabe einer Eilentscheidung Genehmigung einer überplanmäßigen Auszahlung gemäß Paragraph 117 NKomVG für die Maßnahme „Äußerer Ring BA 3a, Ausbau Knoten Nordwall- Fritzenwiese-Wehlstraße-Im Kreise“.

Weitere Tagesordnungspunkte sind das Unterjährige Berichtswesen im Haushaltsjahr 2018 (Eigenbetrieb Stadtentwässerung Celle), der Haushalt 2019 Stadtentwässerung Celle sowie Mitteilungen des Eigenbetriebes.

Katasteramt geschlossen

CELLE. Das Katasteramt Celle, Wasastraße 10, ist am Dienstag, 6. November, aufgrund einer Personalversammlung geschlossen.

Entwicklung der Gemeinde

ESCHEDE. Am Montag, 5. November, findet um 17 Uhr im Lehrerzimmer der ehemaligen Oberschule in Eschede eine Sitzung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung der Gemeinde Eschede statt.

Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Projekte der Dorferneuerung 2020.

„Lily Turtles“ treffen sich

WINSEN. Die Selbsthilfegruppe „Lily Turtles“ trifft sich am Mittwoch, 7. November, ab 18.30 Uhr in der KiTa „Kleines Neues Land“, Mühlenchaussee in Winsen (Aller).

Ein Rückblick auf den Aktivtag in Bremen und die Jahresveranstaltung der KIBIS sowie erste Vorbereitungen auf die Jahresabschlussfeier im Dezember sollen besprochen werden. Neue Gesichter, Partner und Begleitungen sind willkommen. Kontakt über Katja Wagner unter Telefon 01522/9526880, per Mail an katja.wagner68@gmx.de oder unter www.lily-turtles.club.

Laternenumzug Neustadt-Heese

CELLE. Alle Laternenfans aufgepasst: Traditionell veranstaltet die Stadtteil-AG Neustadt-Heese auch in diesem Jahr einen Umzug mit bunten Laternen und Fackelbegleitung. Am Montag, 5. November, treffen sich Groß und Klein um 18 Uhr auf dem Lauensteinplatz zum 21. Laternenumzug. Die Feuerwehrkapelle Oppershausen begleitet musikalisch den Umzug und spielt bei den Singstopps bekannte Laternenlieder. Mitsingen ist ausdrücklich gewünscht.

Am Heeseplatz angekommen, gibt es vor dem Stadtteilbüro „Mittendrin“ zur Stärkung Tee und andere Leckereien. Ein gemütlicher Abend mit Spaß und Unterhaltung ist garantiert.

Die Stadtteil-AG Neustadt-Heese freut sich auf viele leuchtende Laternen und einen schönen Laternenumzug mit Kindern und ihren Familien.

„Lieder vom Wolgastrand“

CELLE. Ronny Weiland, die Stimme der Extraklasse, lädt am Donnerstag, 8. November, um 19 Uhr im Beckmannsaal in Celle mit dem Programm „Lieder vom Wolgastrand“ zu musikalischen Erinnerungen an Ivan Rebroff ein. Weiland ist eine der großen Ausnahmestimmen der heutigen Zeit. Beginnt er zu singen, dann erzeugt er schon ab den ersten Tönen Gänsehaut beim Zuhörer. Ein mächtiger Bass, der gern immer wieder mit Rebroff verglichen wird. In seinem Programm lässt er mit dem „Wolgalied“ oder „Ich bete an die Macht der Liebe“ keine Wünsche offen. Sein Unterhaltungsprogramm erstreckt sich vom Schlager, über Klassik, Musical, Volksmusik, bis hin zu modernen Klängen und immer wieder überrascht er seine Gäste mit neuen Facetten. Zu seinem umfangreichen Repertoire gehören das „Ave Maria“, „Wolgaschlepper“, aber auch „Katjuscha“ und „Anatevka“

Tickets gibt es im Vorverkauf bei der Touristinformation unter Telefon 05141/909080.

TVortrag findet nicht statt

CELLE. Der Vortrag von Susanne Gaschke am Dienstag, 6. November, um 19.30 Uhr in der Stadtkirche Celle zum Thema „Die unkontrollierte Gewalt. Fehlentwicklungen in der Mediendemokratie“ muss aus familiären Gründen kurzfristig ausfallen. Es ist geplant, diese Veranstaltung im Rahmen von „Kirche trifft“ im Januar nachzuholen.

Blutspenden im Landkreis

CELLE. In der kommenden Woche finden im Landkreis Celle zwei Blutspendetermine statt: Am Montag, 5. November, von 16 bis 20 Uhr in der Schule im Allertal - Oberschule Winsen (Aller), Meißendorfer Kirchweg 7, und am Dienstag, 6. November, von 15 bis 20 Uhr in der CD-Kaserne Celle, Hannoversche Straße 30b.

Blutspender müssen neben dem Blutspendeausweis, falls bereits vorhanden, auch ein amtliches Dokument mit Lichtbild, zum Beispiel Personalausweis oder Führerschein, vorlegen.

Sprechstunde mit Wilhelms

LCELLE. Die nächste Sprechstunde des Westerceller Ortsbürgermeisters Reinhold Wilhelms findet am Dienstag, 6. November, von 17 bis 18 Uhr im Alten Rathaus an der Westerceller Straße statt. Der Ortsbürgermeister freut sich, Anregungen, Anliegen und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger persönlich entgegennehmen und diskutieren zu können. Vielleicht können angesprochene Punkte wieder direkt in die Ortsratsarbeit eingehen.

Neben diesen regelmäßigen Terminen ist der Ortsbürgermeister zudem unter Telefon 05141/980403, 9662569 oder per Mail an r.wilhelms@flewid. de zu erreichen. Dort können auch abweichende Gesprächstermine verabredet werden.

Treffen der Fotofreunde

WIETZE. Am kommenden Dienstag, 6. November, um 19.30 Uhr hält auf dem Fotoabend der Fotofreunde Wietze Monika Huch ihren Bildervortrag „Andalusien-Impressionen“ in der Milchbar des Wietzer Hallenbades. Die Fotos sind bei ihren vielen Reisen in dieser Region entstanden und zeigen eine Vielfalt beeindruckender Landschaften.

Wirtschaft und Tourismus

WINSEN. Am kommenden Donnerstag, 8. November, findet um 18 Uhr in der Mensa der Winser Grundschule, Am Amtshof 6, eine Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft und Tourismus der Gemeinde Winsen (Aller) statt.

Auf der Tagesordnung steht unter anderem der Bericht der Wirtschaftsförderung, der Bericht der WBA zum Tourismusbereich, die Bepflanzung der Verkehrskreisel in Winsen und Südwinsen, ein Antrag auf Bezuschussung des Bürgerbus Winsen e.V. sowie die Haushaltsberatungen 2019.

Unfallflucht auf Parkplatz

CELLE. Nach einer Unfallflucht am Freitag, 26. Oktober, um 11.25 Uhr auf dem Parkplatz der Zulassungsstelle des Landkreises Celle sucht die Polizei nun nach Zeugen. Ein grauer Pkw Audi A 4 hatte in einer Parklücke in unmittelbarer Nähe des Fahrradständers geparkt (Einfahrt von der Speicherstraße aus, direkt hinter der Zulassungsstelle aus Richtung Trift), als es durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt wurde. Die Anstoßstelle am Audi befindet sich vorne links. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug könnte es sich um einen weißen Pkw handeln.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Celle unter Telefon 05141/277-215.


Kalender (nicht nur) für Menschen in Haft
Auch außerhalb der Gefängnisse beliebt

CELLE. Einen christlichen Fotokalender für Menschen im Gefängnis herausbringen, das wollte vor 18 Jahren die christliche Straffälligenhilfe Schwarzes Kreuz in Celle. Mit im Boot war die Evangelische Konferenz für Gefängnisseelsorge.

Der Kalender sollte Menschen hinter Gittern positive Impulse geben und ihnen konkret nützen. Darum die Überlegung: Ansprechende Fotos sollten auch als Postkarten verwendbar sein, Menschen in Haft und andere erzählen auf den Rückseiten von ihren Erfahrungen. Doch wie zeigt man, dass Bibelverse auch heute aktuell sind, auch für Menschen in Haft? Schließlich die Idee: Sie werden mit den Fotos auf eine Weise kombiniert, dass die Aussage nicht immer eindeutig ist. Das bringt auf eigene, neue Gedanken.

Längst hat er auch außerhalb der Gefängnismauern etliche Fans gewonnen. Das Kalenderprojekt wird von zahlreichen evangelischen Landeskirchen unterstützt. Wer ihn von jenseits der Gefängnismauern für den eigenen Bedarf bestellt und für seinen Kalender zehn Euro spendet, finanziert gleichzeitig ein Exemplar für einen Gefangenen.

„Mit der Zeit“ heißt der Kalender 2019, der über die Internetadresse www.naechstenliebe-befreit.de/Kalender oder das Schwarze Kreuz Christliche Straffälligenhilfe e.V., Jägerstraße 25a in Celle, unter Telefon 05141/946160 bestellt werden kann.

Das Schwarze Kreuz Christliche Straffälligenhilfe e.V. hilft seit 1925 bundesweit Straffälligen. Sein Anliegen ist es, Inhaftierte in eine bessere Zukunft ohne Straftaten zu begleiten und damit gleichzeitig neues Leid und neue Opfer zu verhindern. Die Geschäftsstelle in Celle begleitet und berät die rund 500 Ehrenamtlichen und die Inhaftierten und veranstaltet Seminare.

Datenschutz