Celle

Halbseitige Sperrung für Restarbeiten

Ab dem morgigen Montag werden Restarbeiten am Radweg zwischen Starkshorn und Eschede vorgenommen.Foto: Müller
Ab dem morgigen Montag werden Restarbeiten am Radweg zwischen Starkshorn und Eschede vorgenommen.
Foto: Müller

Radwegneubau bei Eschede

ESCHEDE. Im Zuge der Landesstraße 281 von Starkshorn bis Eschede werden ab Montag, 8. Januar, die Bauarbeiten im Bereich des Radweges fortgeführt, teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Nach Mitteilung der Behörde wurden sämtliche Arbeiten, die eine Vollsperrung erforderlich machten, im vergangenen Jahr vorgenommen. Aufgrund unvorhersehbarer Probleme konnte jedoch die Baumaßnahme in Gänze nicht bis zum 22. Dezember abgeschlossen werden.

Ab Montag, 8. Januar, bis voraussichtlich Mitte Februar 2018 ist die Abwicklung von Restarbeiten vorgesehen. Die Absicherung dieser Arbeiten erfolgt unter halbseitiger Sperrung der Landesstraße 281 mit Lichtsignalanlage.

Eventuell betroffene Anlieger werden im Vorfeld durch eine Anliegermitteilung zusätzlich informiert. Witterungsbedingte Verzögerungen sind laut Landesbehörde möglich.

Die Baukosten belaufen sich laut Behörde auf rund 1,1 Millionen Euro.

Der Geschäftsbereich Verden der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr dankt allen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und bittet gleichzeitig um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich.