Celle

Fantasievolle Lichterparade bringt weihnachtlichen Glanz

Die Lichterparade hüllt die Celler Altstadt am ersten Adventswochenende in ihren Glanz. Foto: Stadt Celle
Die Lichterparade hüllt die Celler Altstadt am ersten Adventswochenende in ihren Glanz. Foto: Stadt Celle

Erste Parade am Samstag, 30. November, am Alten Rathaus

CELLE. Am ersten Adventswochenende verwandelt die Celler Lichterparade die historische Fachwerkstadt in ein farbenfrohes Lichtermeer. Los geht es mit der ersten Parade am Samstag, 30. November, um 18 Uhr am Alten Rathaus.

Die zweite Lichterparade startet ebenfalls dort, und zwar am Adventssonntag, 1. Dezember, um 17 Uhr. An beiden Tagen geht es für etwa anderthalb Stunden durch die weihnachtliche Celler Altstadt.

Mit der Lichterparade bereichert Celle die Vorweihnachtszeit um ein Veranstaltungs- Highlight, das hierzulande Seltenheitswert hat. Der in Köln lebende deutsch-brasilianische Künstler Fernando Cézar Vieira von der Streetperformance-Gruppe „Vagalume“ bringt das weihnachtliche Lichterspektakel nun bereits zum zweiten Mal in die Residenzstadt. Aufgrund des großen Zuspruchs im Vorjahr findet die Lichterparade 2019 an zwei aufeinanderfolgenden Tagen statt.

Die Besucherinnen und Besucher können sich von Gauklern, Elfen, Eisköniginnen und anderen zauberhaften Wesen in fantasievollen und von tausenden Glühlämpchen beleuchteten Kostümen verzaubern lassen. Unter professioneller Anleitung der Choreographin Nadine Campbell von der Tanzschule Body Talk ziehen die Tänzerinnen und Tänzer durch die Stadt und hüllen diese in ihren Lichterglanz. Sie alle haben ihr Können in einem offenen Casting bewiesen und eifrig für ihren großen Auftritt am ersten Adventswochenende geprobt. Sie freuen sich darauf, ihr Publikum in der stimmungsvoll geschmückten Celler Altstadt zu begeistern und in ihre Fantasiewelt zu entführen.

Infos gibt es unter https://www.celle-tourismus.de/.