Celle

Einsatz für Verkehrssicherheit und gegen Wohnungseinbruch

Einsatz für Verkehrssicherheit und gegen Wohnungseinbruch Image 1

Integrative Kontrolle der Polizei

CELLE. Für die Polizei im Landkreis Celle ist die Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls nach wie vor ein Schwerpunktthema.

Erfahrungsgemäß bevorzugen Einbrecher die dunkle Jahreszeit. Potenzielle Täter werden durch flächendeckende Polizeipräsenz und dauerhafte Kontrollen verunsichert, abgeschreckt und aus dem Landkreis Celle ferngehalten. Nicht weniger als die Kriminalitätsbekämpfung ist auch die Verkehrssicherheit, und somit die Senkung der Verkehrsunfallzahlen, für die Beamten der Polizeiinspektion Celle ein wichtiges Anliegen. Hierbei werden als Unfall-Hauptursachen unter anderem Alkohol und andere berauschende Mittel am Steuer angesehen.

Zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität und zur Steigerung der Sicherheit auf den Straßen nahmen die Polizeiinspektion Celle am vergangenen Montag themenübergreifende, präventive Kontrollmaßnahmen vor. Hierbei waren etwa 20 Beamte der Polizei Celle, darunter Einsatzund Streifendienst, Verfügungseinheit, Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes und Dokumentenprüfer, eingesetzt.

An der groß angelegten, stationären Kontrollstelle an der B 214 in Altencelle kontrollierten die Polizeibeamten am Montag zwischen 14 und 18 Uhr insgesamt 98 Fahrzeuge und 136 Personen. Weiterhin waren mobile Kontrollkräfte eingesetzt. Festgestellt wurden 26 Verkehrsordnungswidrigkeiten sowie zwei Straftaten (Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz). Zwei Fahrzeugführern wurden Blutentnahmen entnommen, da sie beim Führen eines Kraftfahrzeuges unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln standen.