Celle

Ehrenamtliche Organisationen erhielten jeweils 555 Euro

Scheckübergabe in der Sparkasse-Vorstadt. Foto: Johanna Crolly
Scheckübergabe in der Sparkasse-Vorstadt. Foto: Johanna Crolly

„Deins hoch drei für das Mehr“
   

CELLE. Viel gute Laune zu einem fröhlichen Anlass gab es in der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg: Vorstandsvorsitzender Stefan Gratzfeld übergab gleich neun ehrenamtlich tätigen Organisationen einen Scheck in Höhe von 555 Euro.

Die Organisationen gehören zu den Gewinnern der Sparkassen-Aktion „Deins hoch drei für das Mehr“. Insgesamt gingen 75.000 Euro an 135 Vereine und Initiativen im Geschäftsgebiet der Sparkasse.

Vor wenigen Wochen stellten die Vorstände der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg drei Aktionen vor, die in den nächsten Monaten die Region bereichern sollen. Mit den Menschen der Region und den Mitarbeitern der Sparkasse setzen sich die Vorstände Stefan Gratzfeld, Kay Hoffmann und Dr. Patrick Kuchelmeister für das Ehrenamt, die Digitalisierung und die Förderung der Nachhaltigkeit ein. Die erste Aktion hat nun ihren Abschluss gefunden: Ein Dankeschön an alle ehrenamtlich tätigen Menschen. In jeder der 45 Filialen wurden je 555 Euro an die ersten drei Organisationen übergeben, die die meisten Stimmen bei einer Kundenabstimmung erhalten hatten. Der traditionsreiche Verein Celler Pferdefreunde e.V. konnte viele Reiter und Voltigierer motivieren, eine Stimme für die Arbeit des Vereins abzugeben und setzte sich genau wie der TC Boye e.V. Tennisverein, der SSV Groß Hehlen, die Schützenvereine Scheuen, Hustedt und die Schützengemeinschaft Altenhagen, der Celler Schwimm-Club e.V., die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ und die Aufbauhilfe Sri Lanka Ayubowan e.V. gegen weitere 18 Vereine durch.

Die neun Organisationen sind die Gewinner aus den Filialen Altenhäger Kirchweg, Groß und Klein Hehlen und Celle-Vorstadt.

„Ich bin begeistert von der Vielfalt des Engagements in unserer Region“, so Gratzfeld. „Insgesamt haben wir über 400 Bewerbungen von Organisationen erhalten, die auf unterschiedlichste Weise ehrenamtlich einen wertvollen Beitrag in unserer Gesellschaft leisten. Mehr als 17.000 Menschen haben in unseren Filialen darüber abgestimmt, welche der Organisationen wir finanziell unterstützen sollen.“

„Am Ende war es zumeist eine knappe Entscheidung, da alle Bewerber eine sehr unterstützungswürdige Arbeit leisten und die Menschen diese mit den Stimmen honoriert haben“, weiß Gratzfeld „Ich bedanke mich ausdrücklich bei allen ehrenamtlich Tätigen für den Einsatz, ohne den Vieles in unserer Region nicht möglich wäre.“