Celle

Albert Hammond und Band begeisterten in Celle

„Meet and Greet“ von Lesern des Celler Kurier mit Albert Hammond: Gewinnerin Saskia Dettmer (von links), Martin Dettmer, Albert Hammond und Isabell Dettmer...
„Meet and Greet“ von Lesern des Celler Kurier mit Albert Hammond: Gewinnerin Saskia Dettmer (von links), Martin Dettmer, Albert Hammond und Isabell Dettmer...

Rund 3.000 Besucher beim Lobetal Open Air

CELLE. „Einfach nur schön“, freut sich Claudia Klingemann. Gemeinsam mit ihrem Mann und Freunden besuchte sie das 13. Lobetal Open Air. Zusammen mit fast 3.000 Besuchern erlebte sie ein musikalisches und optisches Fest.

Höhepunkt war der Auftritt von Weltstar Albert Hammond. Mit einem bunten Mix aus seinen zahlreichen Alben begeisterte der Brite bei seinem Auftritt in Celle. Viele Fans sangen auf dem wunderbar illuminierten parkähnlichen Lobetalgelände die eingängigen Melodien mit. Auch mit dem durch Whitney Houston berühmt gewordenen „One Moment in Time“ war der Abend noch lange nicht zu Ende, denn gleich sechs Zugaben gab der sympathische Künstler mit seiner toll aufspielenden Band, darunter so bekannte Titel wie „I‘m a train“, „When I need you“ oder „It never rains in Southern California“, um anschließend mit „The air that I breathe“, die begeisterten Fans in die Spätsommernacht zu entlassen.
... sowie Gewinner Erich Becker (von links), Albert Hammond und Andreas Becker. Fotos: Markus Weyel
... sowie Gewinner Erich Becker (von links), Albert Hammond und Andreas Becker. Fotos: Markus Weyel
Begonnen hatte das Bühnenprogramm mit der Acoustic-Rock-Band „Just 4 Campfire“. Mit ihren Cover-Songs sorgten sie schon gleich zu Beginn für gute Stimmung.

Fulminant war dann der Auftritt von „el Paniko und das Katastrophenorchester“. Sie bestachen mit einer großartigen Bühnenshow, viel Witz und schrägen Kostümen und einem Udo-Lindenberg-Double, das kaum vom Original zu unterscheiden war.
Datenschutz